liebing.ch · bike · mail · suche




>liebing.ch/bike/bern/langnau

[Bern · Langnau] haftung · txt version

Tour:
Langnau - Thun

Region:
Emmental Thunersee

Kilometer:
108.20

Höhenmeter:
2670

Zeit:
7:48:00

Bemerkungen:
Diese Mountain Bike Tour verlangt einiges vom Biker ab, entschädigt aber durch eine Vielzahl von Ausblicken. Insgesamt sind vier Aufstiege zu meistern, bevor Thun erreicht wird. Im einzelnen: Ausgangspunkt ist Langnau im Emmental, erreichbar mit der SBB via Luzern oder Bern. Vom Bahnhof Richtung Moosbrücke und dann den Ilfisuferweg nehmen bis Blapbach (kurz vor Trubschachen), der ausgeschildert ist. Rechts hoch, nach 500 m links halten, bis das Restaurant erreicht wird. Nächste Punkte: Hinter Blapbach, Vorder Rämisgummen, weiter Richtung Wachthubel, Pfyffer, Grosshorben, es folgt die Abfahrt nach Niederberg. Am Ende des Schopfgrabens links, wieder hinauf, Schönenwald und Schangnau ist erreicht. Weiter nach Kemmeriboden Bad, hier links, Hinter Hübeli rechts, und den Wandertafeln Richtung Habkern folgen. Es folgt eine 1000 m lange Schiebestrecke über einen alten Karrweg, da zu steil. Hiernach beginnt der zweite Aufstieg, er endet am Nolen - Sattelmoss. Auf diesem kleinen Hochplateau kann man eine wunderschöne Aussicht geniessen. Es geht Richtung Habkern, auf der Abfahrt erster Blickkontakt mit dem Thunersee. Der dritte Aufstieg zum Grüenenbergpass folgt. Alles fahrbar, teils asphaltiert, teils Schotter. Weit und breit einer der besten Pässe zum Biken, da auf der Abfahrt ein hohes technisches Können gefragt ist. Mit ein paar Laufpassagen sollte gerechnet werden. Eriz wird unten erreicht. Weiter auf der Strasse Richtung Linden (entweder vor dem ersten Aufstieg links abbiegen bei 1005m.) oder in Linden links und hinunter zur Brücke, rechts hinauf. Richtung Horrenbach, Habchegg, Schwanden-Sägi. Abfahrt nach Tschingel, dort rechts und dem Veloschild Richtung Thun folgen. Von hier guter Ausblick auf den Niesen und den Thunersee. Es folgt noch der letzte Aufstieg nach Heiligenschwendi und die Abfahrt nach Thun. Eine äusserst schöne und interessante Tour.

Update Juli 2005:
Tour von Ruedi Felber und Harry Künzi vom Juli 2005. Danke für den Bericht Ruedi.
Wir hatten wirklich einen Prachtstag erwischt, mit 33 Grad Celsius im Aufstieg zum Grüenenberg, zwar ein bisschen arg warm. Waren froh um jeden Quadratmeter Schatten. Mein Kollege hats durchgezogen, ich musste aber ein paarmal anhalten um den Puls vom roten Bereich wieder runterzuschrauben. Der Aufstieg zum Grüenenberg ist wirklich supersteil. Dein Tipp war goldrichtig von der Habkern Seite hochzufahren. Haben einige angetroffen die von der Erizseite hochkamen. Haben uns alle mitgeteilt, sei unfahrbar, hätten das Bike bis zu einer Stunde gestossen. War keine leichte Abfahrt durch diesen Melonen-Schotter, mussten höllisch aufpassen, dass das Vorderrad nicht blockierte. Wir sind vom Kemmeribodenbad aus gestartet und sind alles dem roten Bikewegweiser gefolgt, die Aussicht auf dem Plateau Sattelmoos war wirklich einmalig. Beim Trüschhübel ist Schangnau ausgeschildert, sind alles dem Bikeschild gefolgt bis zurück nach Kemmeribodenbad. Wir hatten etwa 4 Stunden und ca. 1400 Höhenmeter.

Karte:
Gantrisch 253     Escholzmatt 244     Interlaken 254     Habkern

Route:
Langnau - Moosbrücke - Blapbach - Hinter Blapbach - Vorder Ramisgümmen - Pfyffer - Grosshorben - Niederberg - Schönenwald - Schangnau - Bulmbach - Kemmeriboden Bad - Hinter Hubeli - Harzisboden - Nollen Sattelmoos - Habkern - Grüenenbergpass - Linden - Horrenbach - Habchegg - Schwanden/Sägi - Tschingel - Ringoldswil - Heiligenschwendi - Thun


Langnau - Thun


© 1996-2008 by [rainer liebing] Feb 2002